LivingRoom

down
up

Freunde und interessante Links

DIE ZUNFT - fünf Musiker, die eine Leidenschaft verbindet. 

Eine Band aus dem Oderbruch, die die Freiheit genießt, ihre deutschsprachige Rockmusik bei jedem Konzert anders zu gestalten - neue Lieder, andere Versionen - unter dem Dach der Zunft sind musikalische Gäste stets willkommen. Im Jahr 2015 gesellten sich Heike Matzer und Thomas Sternberg dazu. Matzer singt das weibliche Gegenüber zu Sänger und Liedermacher Steeds Störmann, der sich gern im Leben verliert und dessen eigene, sperrig-feinsinnige Texte von der Band gerahmt werden. Dafür sorgen Andreas Kallies am Bass, Sebastian Blache am Schlagzeug und Thomas Sternberg an der E- Gitarre. Leise oder stürmisch, heiter, ironisch, leidenschaftlich - so entsteht das musikalische Bild der Zunft. Seit der Bandgründung vor mehr als fünfzehn Jahren finden im Programm auch eigenwillige Übersetzungen von Bob Dylan und Van Morrison ihren Platz. Neu dazugekommen sind Lieder von Silly, Lift oder auch von Gundermann, einige Stücke aus Heikes "Ostsongprogramm", welche nun die Konzerte von Die Zunft bereichern.

Steeds Störmann - voc, git
Heike Matzer - voc, sax
Thomas Sternberg - git, voc
Andreas Kallies - bass, voc
Sebastian Blache - dr, voc

Internet
Facebook

La Marche macht süchtig. Schon nach dem ersten Mal kommt man nicht mehr los von ihrer Musik. Der feine Stoff nennt sich Zickenumpa. Balkanbeats, Ska, Funk und Reggae sind die Essenz. Wer bei dieser Band nicht tanzt, tanzt nie. 

Gegründet in Frankfurt (Oder) ist La Marche seit 2002 unabläßig unterwegs ist in ganz Europa. Musikalisch setzten sie sich keinerlei Grenze, aber sie haben ein Ziel vor Augen. Das Publikum soll tanzen, sich ausgelassen der Musik hingeben und die Zeit vergessen. 

Musiker:
Andreas Aigner (acc, mel), Marten Köhne (p, perc), Thomas Strauch (b, voc), Torsten Schlauß (dr), Franz Stahl (bs, as, voc), Thomas Ehrenberg (git, voc), Lea Winkler (tb, voc)

Webseiten für Handy, Tablet und Desktop zugleich - Erstellen neuer Seiten und Anpassen vorhandener Webseiten

Sponsor der "LivingRoom"- Website.

Das Fachgeschäft für Mundharmonikas in Berlin war bisher der "Blue Note Musikladen" am Ostkreuz in Berlin Friedrichshain.

Das Geschäft besteht seit Februar 2015 nicht mehr. Der Handel mit Mundharmonikas wird daher im Acoustic Music Store in Berlin Pankow fortgeführt.

Neben Mundharmonikas findest Du hier Akustikgitarren, verschiedenes Zubehör, Second Hand Instrumente, einen Reparaturservice und immer ein offenes Ohr!

Berliner Straße 29
13189 Berlin
Tel.: 030-2929646

Das Cafè in der Radwegekirche in Kienitz an der Oder liegt direkt am Oder-Neiße-Radweg. Hier können Sie in der besonderen Atmosphäre des offenen Kirchenschiffes unser Angebot an verschiedenen Kaffees, Getränken, hausgebackenen Kuchen und kleinen herzhaften Speisen genießen. Im Kirchenschiff finden in regelmäßigen Abständen kulturelle Veranstaltungen statt. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

In der Oderbruchscheune setzt Stephan Kulke die unterschiedlichsten Ideen um. In zwei Werkstätten entstehen Ohrringe, Ketten, Colliers, Haarspangen und Ringe aus Edelhölzern oder Keramik. Dabei verzichtet er bewusst auf ein Lackfinish und benutzt ausschließlich natürliche Wachse. Außerdem werden dort Textilien angeboten. Ganz neu sind die „Crazy- Wool-Oberteile“. Ein Hauch von Nichts, unglaubliche Strukturen, scheinbar schwebender Wolle. Jedes Modell ist ein Unikat. Entworfen, von Hand gearbeitet, transparent oder blickdicht. Desweiteren finden Sie Fischerhemden für Damen und Herren, Damenmode, Hosen, Röcke, die von ausgesuchten Anbietern stammen, auch in großen Größen.
Neben Handelsware finden Sie regionale Angebote, einen kleinen Infopunkt mit aktuellen Flyern und zum Abschluss Ihres Einkaufs können Sie einen Kaffee, Tee oder ein kaltes Getränk genießen.


Im Garten der Oderbruchscheune finden die inzwischen legendären Sommerkonzerte statt. Die heiß begehrten Plätze dafür sichern Sie sich bitte direkt dort oder über die Website:
www.oderbruchscheune.de


Naturerlebnishof Uferloos in Kienitz (Oderbruch)

Fernab vom Stadtgetümmel ist der Naturerlebnishof Uferloos eine kleine Oase direkt im Oderbruch an der Oder. Fahrradfahrer auf dem Oder-Neiße-Radweg finden hier ein lohnendes Etappenziel. Gruppen, Familien und Individualreisende können in Ferienwohnungen, Zirkuswagen, Jurten oder im eigenen Zelt übernachten.

Selbstversorgern stehen Sommer- und Wildnisküche mit Lagerfeuerstelle zur Verfügung. Auf Wunsch wird die ganztägige Versorgung für Gruppen übernommen. Auf dem Hof befinden sich überdachte Sitzplätze, vier Waschhäuschen, vier Trockentrenntoiletten und Sommerduschen. Warme Duschen stehen in der „Marina“ zur Verfügung.

Kinder können auf dem Naturerlebnishof Tiere beobachten, im Sand buddeln, schaukeln, Tischtennis spielen, den Zauberwald erforschen oder einfach Ruhe finden. Baden ist an der nahegelegene Naturbadestelle im Altarm der Oder möglich. Uferloos hat langjährige Erfahrung bei der Durchführung von Naturerlebniswanderungen, Klassenfahrten, Kanutouren und Wildniscamps.

Der Oderbruchpavillon ist eine Werkstatt, in der am Diskurs über die Landschaft Oderbruch gearbeitet wird: eine Landschaftswerkstatt. In ihr werden Bausteine erzeugt, gesammelt und bearbeitet, die der Regionalentwicklung dienen sollen.

Beheimatet ist der Oderbruchpavillon zunächst im Internet: als Archiv der Bausteine und als ständige Dokumentation der Arbeit. Langfristig ist eine bauliche Realisierung als dauerhafte Landschaftsausstellung geplant. Außerdem realisiert sich der Pavillon temporär in der Landschaft: in Form von Liederfesten, Theaterstücken, Ausstellungen, Radrouten, Sommerschulen und Collagen. 

Das Oderbruch sind alle, die es gestalten!



up
Login